Dürfen wir vorstellen?
Das Projekt „Community Nurse“

Auch das ist der SMP: Vor rund eineinhalb Jahren startete in der Steiermark das Projekt „Community Nurses“. Mit der Umsetzung der EU-geförderten Initiative in den beiden Regionen Kaiserwald und Oberes Pölstal wurde der Sozialmedizinische Pflegedienst betraut.

Die „Community Nurses“ fungieren als zentrale Ansprechpartner:innen in Pflege- und Gesundheitsfragen und zielen mit persönlicher Aufklärung, Kursen und Workshops auf die Stärkung der Gesundheitskompetenz der Gemeindebürger:innen ab. So soll der Erhalt der eigenen Selbstständigkeit gefördert werden, bevor gesundheitliche Einschränkungen auftreten

Angebot für Betroffene und Angehörige

Das Angebot der Community Nurses steht allen Gemeindebürger:innen der beiden Regionen kostenlos zur Verfügung. Angesprochen sind sowohl Menschen, denen das selbstständige Leben in den eigenen vier Wänden zunehmend beschwerlicher wird als auch deren Angehörige. Damit bilden sie eine wichtige und bislang nicht besetzte Schnittstelle zwischen den mobilen Pflege- und Betreuungsdiensten, pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen sowie diversen Gesundheitseinrichtungen.

Pflegebedürftigkeit präventiv entgegenwirken

Der eigenen Pflegebedürftigkeit vorbeugen – dazu kann jede und jeder selbst eine Menge beitragen. Was das im individuellen Fall genau ist, darüber wissen die Community Nurses als diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger:innen bestens Bescheid und geben ihr Wissen gerne in persönlichen Gesprächen oder auch themenbezogenen Workshops weiter:

Darin geht es zum Beispiel um Antworten auf Fragen, wie:

  • Wie kann ich Risiken rechtzeitig erkennen und vorbeugen?
  • Wie kann ich zum Erhalt meiner eigenen Selbstständigkeit beitragen?
  • Welche Hilfe gibt es für mich oder meine Angehörigen im Bedarfsfall?
  • Wie komme ich zu dieser Unterstützung?
  • Welche Kosten kommen damit auf mich zu?

Kostenlose Beratung

Die Beratung kann im Rahmen fixer Sprechstunden an den jeweiligen Stützpunkten, auf Wunsch auch im Zuge von Hausbesuchen direkt in den eigenen vier Wänden kostenlos in Anspruch genommen werden.

 

Sprechstunden Informationen

Sprechstunden der Community Nurses ISGS Kaiserwald

(Dobl-Zwaring, Lieboch, Premstätten und Haselsdorf-Tobelbad)
Petra Meller, Thomas Dobnig und Katharina Huber

 

Das Community Nurse-Team für die Region Kaiserwald, bestehend aus Petra Meller, Thomas Dobnig und Katharina Huber (v.l.; Foto: SMP).

Jeden Dienstag von 9-10 Uhr im Büro der Community Nurses in Dobl oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/1600 50 28

Sprechstunden der Community Nurses Oberes Pölstal

Renate Pachernegg, Monika Klingsbigel und Rudolf Windischhofer

 

Renate Pachernegg, Rudolf Windischhofer und Monika Klingsbigel (v.l.), Community Nurses in der Region Oberes Pölstal (Foto: SMP).

In St. Georgen ob Judenburg, St. Peter ob Judenburg und Unzmarkt-Frauenburg Sprechstunden nach Bedarf in den jeweiligen Gemeindeämtern sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/16 00 50 23

In der Marktgemeinde Pölstal Sprechstunden im Marktgemeindeamt Oberes Pölstal jeden 2. Mittwoch des Monats von 13:00 bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/16 00 50 23

In der Marktgemeinde Pöls-Oberkurzheim Sprechstunden im Marktgemeindeamt Pöls-Oberkurzheim jeden 1. Donnerstag des Monats von 14:00 bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/16 00 50 23

In der Gemeinde Pusterwald Sprechstunden im Gemeindeamt Pusterwald jeden 3. Donnerstag des Monats von 14:00 bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/16 00 50 23


 Jetzt Ausbildung zur Heimhilfe machen!

 

Der SMP übernimmt 100% der Ausbildungskosten.

 

Gleich informieren!

 

This will close in 0 seconds