So macht man richtig Pause!

Pausen sind nicht nur wichtig für die eigene Gesundheit, auch die Leistungsfähigkeit wird durch regelmäßige Pausen gesteigert. Um sich in kurzer Zeit gut zu regenerieren, gilt es einige Punkte zu beachten.

Acht Stunden am Stück konzentriert arbeiten – das geht nicht, wie zahlreichen Studien belegen. Bereits nach ungefähr 45 Minuten bis 90 Minuten sinkt unsere Konzentration und Aufmerksamkeit. Das führt nicht nur zu geringerer Leistungsfähigkeit, vor allem die Fehleranfälligkeit steigt und das gefährdet auch unsere Sicherheit sowie jene, der von uns betreuten Personen. Regelmäßige Pausen – unter Berücksichtigung der folgenden Aspekte – sind daher unerlässlich.

Und so geht Pause richtig:

  • Unterbrich die von dir ausgeübte Tätigkeit!
    Wer z. B. den ganzen Tag am PC sitzt, sollte nicht im Internet surfen. Wer viel unter Menschen ist, gönnt sich etwas Ruhe und genießt seinen Snack z. B. ganz entspannt ohne Ablenkung auf der Parkbank.
  • Sorge für einen passenden Ausgleich!
    Wenn du viel sitzt, solltest du dich in deiner Pause bewegen, jemand der körperlich arbeitet, darf sich auch ruhig mal hinsetzen.
  • Verlasse deinen Arbeitsplatz und lass dich nicht stören!
    Einfache Bewegungsübungen – wie sie aus unseren Health News bekannt sind – bringen wieder neuen Schwung in den Arbeitstag.

Wenn wir uns die Wichtigkeit von Pausen bewusst machen, wird klar, warum wir sie fix in unseren Arbeitsalltag integrieren sollten – nämlich um gesünder, erholter und produktiver zu werden.

Einen Tipp für eine schnelle 1-Minuten Atempause findest du übrigens gerade auf unserer Facebook-Seite.


 Jetzt Ausbildung zur Heimhilfe machen!

 

Der SMP übernimmt 100% der Ausbildungskosten.

 

Gleich informieren!

 

This will close in 0 seconds